Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen


Der Bildungsgang der Fachoberschule will erweiterte berufliche Kenntnisse sowie die Studienqualifikation für die Fachhochschule vermitteln. Sie ist doppelqualifizierend.
Das heißt: Das 3 ½ tägige durchgehende Praktikum in der Klasse 11 in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens (z.B. in Tageseinrichtungen für Kinder, Jugendzentren, Altenwohnheimen, Heimen für Menschen mit Beeinträchtigungen, in stationären und teilstationären Wohnheimen etc.) führt zu beruflichen Kenntnissen. Die Schüler sind in der Klasse 11 an zwei Tagen und in der Klasse 12 an fünf Tagen in der Schule und erwerben am Ende der Klasse 12 die Fachhochschulreife.

Aufnahmevoraussetzung:


Dauer:  Klasse 11: Teilzeit (2 Tage Schule + 3 ½ Tage fachbezogenes Praktikum)


Ziel:      Berufliche Kenntnisse im Sozial- und Gesundheitswesen und Fachhochschulreife

Unterrichtsfächer:


Abschlussprüfung:


Spätere Berufsmöglichkeiten:


Für die Bewerbung bzw. Anmeldung benötigen wir (bitte keine Bewerbungsmappe und Folien!):

Bewerbungstermin:



Zuständig für die Fachoberschule:

       Maria Hüwe



Zur Übersicht der Ausbildungsgänge


Josef-Pieper-Schule
Salinenstraße 109
48432 Rheine


Telefon: 05971-55241
Telefax: 05971-50231


e-mail:
josef-pieper-bk@bistum-muenster.de